Calendar

Mar
1
Thu
2018
Deutscher Studienpreis der Körber Stiftung
Mar 1 all-day

Auf den „Deutschen Studienpreis“ 2018 der Körber-Stiftung können sich Verfasser/innen innovativer Doktorarbeiten aller Fachrichtungen bewerben, die ihre Promotion im Jahr 2017 mit magna oder summa cum laude abschließen / abgeschlossen haben (es gilt der Zeitpunkt der mündlichen Prüfung). Der Wettbewerbsbeitrag soll in max. 40.000 Zeichen die zentralen Ergebnisse des Promotionsprojekts spannend und auch für Fachfremde verständlich darstellen. Eine Jury wählt aus den eingereichten Beiträgen jene aus, die von besonderer gesellschaftlicher Relevanz sind. Der gesellschaftliche Wert einer Forschungsarbeit kann zum Beispiel Folgendes betreffen: Innovative Verfahren oder Produkte, zukunftsweisende Modelle für die Organisation des Gemeinwesens oder sachkundige Orientierung in aktuellen gesellschaftlichen Streitfragen.

Die drei Spitzenpreise in den Sektionen Sozialwissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Natur- und Technikwissenschaften sind mit je 25.000 Euro dotiert, die sechs zweiten Preise mit je 5.000 Euro.

Einsendeschluss ist der 1. März 2018


Hinweis:
Der Deutsche Studienpreis wird jährlich von der Körber-Stiftung ausgeschrieben und richtet sich jeweils an alle Promovierten eines Jahrgangs, die mit magna oder summa cum laude abgeschlossen haben. Einsendeschluss ist immer der 1. März des Folgejahres.

Themenoffene DFG-Ausschreibung zur Förderung von Forschergruppen im Bereich Public Health
Mar 1 all-day

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft [DFG] schreibt zur Stärkung der Public-Health-Forschung in Deutschland die Förderung von Forschungsgruppen aus. In diese Ausschreibung sind alle Forschungsfragen eingeschlossen, bei denen die Gesundheit einer Bevölkerung bzw. einer Population im Vordergrund stehen.

Aufgrund der hohen Interdisziplinarität des Faches Public Health, ist die Ausarbeitung von Forschungsthemen, in denen disziplinübergreifende Kooperationen vorgesehen sind, explizit gewünscht.

Die Kooperation der beteiligten Wissenschaftler/innen innerhalb der Forschungsgruppe muss einen klaren Mehrwert erzeugen, der über die Möglichkeiten von Einzelprojekten deutlich hinausgeht. Dazu sollte der Forschungsgruppe ein innovatives und thematisch fokussiertes Programm zugrunde liegen, zu dem jedes der Teilprojekte einen erkennbaren und eigenständigen Beitrag leistet.

Das Antragsverfahren ist zweistufig: Zunächst ist eine Antragsskizze zu erarbeiten. Positiv bewertete Antragsskizzen können anschießend als Vollantrag ausgearbeitet und eingereicht werden.

Die Abgabefirst der Antragsskizzen endet am 01. März 2018.

Die Gesamtförderdauer einer Forschergruppe umfasst maximal sechs Jahre: Die erste Förderperiode beträgt drei Jahre.

Vertiefende Informationen finden Sie hier

May
31
Thu
2018
UVP-Studienpreis 2018
May 31 all-day

Mit dem Ziel qualifizierten Nachwuchs in der Umweltvorsorge zu fördern und junge NachwuchswissenschaftlerInnen thematisch zu motivieren, schreibt die Gesellschaft für die Prüfung der Umweltverträglichkeit [UVP] alle zwei Jahre den UVP-Studienpreis aus. Mit dem Preis werden herausragende und innovative Arbeiten aus dem Themenfeld der planerischen Umweltvorsorge ausgezeichnet.

Die Ausschreibung richtet sich an Studierende in einem Bachelor-, Master-, Magister-, Diplom- oder Promotionsstudiengang mit Umweltbezug (Umweltverträglichkeit, Umweltbewertung, planerische Umweltvorsorge wie z.B. Stadt-/Regionalplanung, Wasserwirtschaft, Naturschutz/Landschaftspflege), die ihre Arbeit 2017 oder 2018 fertiggestellt haben / fertigstellen werden. Teilnahmevoraussetzung ist, dass die Arbeit bisher noch nicht veröffentlicht (Ausnahme: Dissertationen) und von max. 1-2 AutorInnen verfasst wurde.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 31.05.2018 bei der UVP einzureichen.

Ausgeschriebene Preise:

  • Unter den max. drei PreisträgerInnen wird ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 EUR entsprechend der Jury-Empfehlung aufgeteilt.
  • Alle prämierten Beiträge werden in der Fachzeitschrift UVP-report veröffentlicht.
  • Die PreisträgerInnen können Ende September 2018 kostenfrei am 14. UVP-Kongress in Goslar teilnehmen; auch die entsprechenden Reisekosten werden von der UVP übernommen. Auf diesem Kongress erfolgt dann die offizielle Preisverleihung.
  • Zudem erhalten alle PreisträgerInnen für ein Jahr eine kostenlose Mitgliedschaft in der UVP-Gesellschaft e.V., verbunden mit einem Jahresabonnement der Fachzeitschrift UVP-report.


Weiterführende Informationen finden Sie hier: