Calendar

Jul
31
Tue
2018
Ausschreibung einer Juniorforschungsgruppe „Stadt, Gesundheit & Natur“
Jul 31 all-day

 

Im Rahmen des Förderprogramms „Stadt der Zukunft: Gesunde nachhaltige Metropolen“ schreibt die Fritz und Hildegard Berg-Stiftung zum fünften Mal eine Juniorforschungsgruppe aus.

 

Der inhaltliche Schwerpunkt des Förderprogramms

…zielt auf Vorhaben, die die Einflüsse von Umweltressourcen auf die physische, psychische und soziale Gesundheit untersuchen. Hierbei soll eine Verknüpfung der beiden Leitkonzepte „nachhaltige Gesundheitsförderung“ und „nachhaltige Entwicklung“ am Beispiel urbaner Räume und Regionen erfolgen.

Die Förderung soll dazu beitragen, Maßnahmen für eine gesundheitsfördernde und ökologisch tragfähige Stadt-, Raum- und Landschaftsplanung zu erarbeiten. Darüber hinaus sollen die im Rahmen der Juniorforschungsgruppe entwickelten Ansätze und Konzepte eine praxisorientierte, inter- und transdisziplinäre Stadtforschung sowie eine Partizipation kommunaler Akteure im Bereich von Umwelt und Gesundheit ermöglichen und stärken.

 

Der thematische Schwerpunkt der aktuellen Ausschreibung

…liegt auf „Stadt, Gesundheit & Natur“, um eine Integration ökologischer und biologischer Forschungsansätze in Theorie und Praxis der Gesundheitswissenschaften zu unterstützen.

Exemplarische Forschungsfelder sind:

  • Gesundheit und Biodiversität: Salutogene und pathogene Faktoren
  • Gesundheit und Stadtnatur: Urbane Grün- und Blauräume
  • Gesundheit und Klimawandel: Vulnerabilität und Resilienz

 

Zum Bewerbungsverfahren:

Die Juniorforschungsgruppe muss an einem ausgewiesenen Universitätsinstitut eingerichtet werden, das eine Integration in ein aktives Forschungsumfeld mit mittel- und langfristigen Perspektiven garantiert. Das Antragsverfahren erfolgt zusammen mit dem/der verantwortlichen Hochschullehrer/in.

Unter den eingegangenen Anträgen erstellt der Programmbeirat eine Shortlist von drei Antragskonzepten, deren Verfasser/innen zu einer persönlichen Präsentation eingeladen werden. Nach diesem Auswahlgespräch wird eine Juniorforschungsgruppe zur Förderung ausgewählt.

 

Die Förderung im Rahmen der aktuellen Ausschreibung

…ist für einen Zeitraum von drei Jahren vorgesehen. Für diesen Zeitraum stellt die Fritz und Hildegard Berg-Stiftung eine Summe von bis zu 400.000 EUR zur Verfügung. Die Mittel sollen der Finanzierung von Postdoktorand*innen und/oder Doktorand*innen sowie von Reise- und Sachmittelkosten dienen.

 

Bewerbungsschluss: 31.07.2018

Vertiefende Informationen finden Sie hier

Aug
26
Sun
2018
ISES-ISEE Joint Annual Meeting – Addressing Complex Local and Global Issues in Environmental Exposure and Health @ Ottawa (CAN)
Aug 26 – Aug 30 all-day

In 2018, the Joint Meeting of the International Society of Exposure Sciences (ISES) and the International Society for Environmental Epidemiology (ISEE) takes place under the motto “Addressing Complex Local and Global Issues in Environmental Exposure and Health”.

The Meeting intends to bring together scientific experts and practitioners from academia, government, industry, and non-governmental organizations to help to protect health and environment. It will be inclusive to delegates from around the world, and will leverage local and international expertise to address complex local and global topics relevant to exposure science and environmental epidemiology.

Main topics:

  • Environmental Health and Exposure Methodologies
  • Environmental Exposure Issues
  • Environmental Health Issues
  • Interdisciplinary Environmental Exposure and Health Research, Knowledge Translation and Intervention

Dates:

  • Now open– Symposium proposal submissions
  • 01. – Symposium proposal submissions close
  • 01. – Online registration opens
  • 02. – Notifications will be sent to symposium submitters
  • 02. – General abstract submissions open
  • 04. – General abstract submissions close
  • 05. – Notifications will be sent to general abstract submitters
  • 06. – Final program available online
  • 07. – Early bird registration deadline
  • 08. – Regular registration deadline

Further information can be found here

Aug
29
Wed
2018
SommerCampus 2018 – Wie gelingen gesunde Kommunen? @ Bochum (GER)
Aug 29 – Aug 31 all-day

Vom 29. bis 31. August 2018 befasst sich der SommerCampus des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen mit der Fragestellung „Wie gelingen gesunde Kommunen?“.

Themenschwerpunkte:

  • Was macht eine gesunde Kommune aus?
  • Was tun Kommunen für die Gesundheit ihrer Bürgerinnen und Bürger?
  • Welche Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten bestehen im Hinblick auf die Gesundheitsversorgung insbesondere im ländlichen Raum?

29.08.2018:
In ei­ner moderierten Dis­kus­si­on tref­fen kommunalpolitische Per­spek­ti­ven auf Ergebnisse aus der Metropolenforschung.

30.08.2018:
In übergreifenden Workshops werden die Veranstaltungsthemen vertieft. Außerdem besteht die Möglichkeit auf die Teilnahme an einer von zwei Workshopreihen (in festen Gruppen), mit einer Exkursion nach Witten und Dortmund.

31.08.2018:
Ergebniskonferenz, um Fra­gen und Themen zur weiteren Be­ar­bei­tung und Zu­sam­men­ar­beit zu si­chern.

Vertiefende Informationen finden Sie hier:

Sep
13
Thu
2018
7th International City Health Conference 2018 – Developing healthy responses in a time of change @ Odesa (UKR)
Sep 13 – Sep 14 all-day

The 7th in the series of City Health conferences will take place in Odesa (Ukraine) on 13th and 14th September 2018. The conference-theme 2018 is “Developing healthy responses in a time of change”. This includes changes in political and societal norms, as well as changes in perceptions and expectations within communities. It also provides scope to tackle the important principle of inclusion, with regard to marginalised individuals and groups.
Delegates of NGOs, community projects, advocacy groups, as well as urban and health planners, academics, policy makers and those who deliver services and interventions from around the world will gather to examine how, in the increased urbanisation of society, cities respond to changing populations, changing economic and environmental pressures and adapt to changing health behaviours, to ensure and promote health and wellbeing through engaging diverse groups and cultures.

A call for abstracts will be issued shortly (stand of 05.12.17); the abstracts should be broadly in line with the conference theme ‘Developing healthy responses in a time of change’.

Suggested topics (short version):

  • Alcohol, drugs and mental health
  • Conflict zones, health emergency preparedness and communicating with and responding to the needs of displaced populations
  • IT / Economics
  • Managing the urban environment
  • Advocacy: Human rights and urban health
  • Key populations and populations at risk
  • Lifestyle issues

The closing date for abstracts – oral presentations and/or poster presentations – is 2359 CET on Sunday 1st April 2018.

The registration fee for the conference is $150 per delegate place. Reductions apply in certain cases.

Further information can be found here

Sep
17
Mon
2018
10th International Summer School 2018 – Spatial Epidemiology, Social Media and Urban Health @ Berlin (GER)
Sep 17 – Sep 21 all-day

Die Summer School befasst sich mit räumlichen epidemiologischen Ansätzen zu Social-Media-Daten mit Fokus auf der städtischen Gesundheit. Der Fokus liegt auf der modernsten multivariablen statistischen und räumliche-statistischen Modellierung von Gesundheitsergebnissen, die in geozentrierten Twitter-Daten und Assoziationen durch sozio-ökologische Faktoren von städtischen Kontexten identifiziert wurden.

In einem dynamischen internationalen und interdisziplinären Umfeld sollen während der Summer School theoretische und labortechnische Arbeiten zur statistischen Analyse und räumlich-epidemiologischen Modellierungstechniken kombiniert werden.

Nach Abschluss des Kurses können die Teilnehmer/innen…

  • Konzepte der räumlichen Epidemiologie, der städtischen Gesundheit und der Social Media Analytics überprüfen,
  • Gesundheitsergebnisse städtischer Bevölkerungen analysieren durch:
  • Geoverarbeitung (z. B. Integration von georäumlichen Informationen aus sozialen Medien)
  • Räumliches Clustering und Mapping (z.B. Hotspot-Analyse)
  • Räumliche Statistik (z.B. räumliche Regression)
  • in Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen effektiver arbeiten, um multidisziplinäre Gesundheitsprobleme zu untersuchen.

Der Kurs richtet sich an ForscherInnen, Fachleute des Gesundheitswesens, EpidemiologInnen, GeographInnen und KlinikerInnen, die fundierte Kenntnisse epidemiologischer Prinzipien haben und mit multivariabler Modellierung vertraut sind. Grundlegende Kenntnisse in Epidemiologie sowie ein sicherer Umgang mit der Statistiksoftware „R“ sind Grundvoraussetzungen für die Teilnahme an der englischsprachigen Summer School.
Die Inhalte können am eigenen PC erarbeitet werden. Hier ist jedoch sicherzustellen, dass die neuesten Versionen von „R“ und „RStudio“ vor Kursbeginn auf dem privaten PC installiert sind.

Die Kursgebühr beträgt für Studierende und Promovierende (Nachweis erforderlich) 400 EUR; für alle anderen Personen fällt eine Gebühr von 600 EUR an.

Vertiefende Informationen finden Sie hier:

Oct
4
Thu
2018
XII. Österreichische Fachkonferenz für FußgängerInnen 2018 – Zu Fuß aktiv mobil: Transformation öffentlicher Räume und sichere lebenswerte Straßen @ Graz (AUT)
Oct 4 – Oct 5 all-day

Themenschwerpunkte:

  • Wege in eine aktiv mobile Zukunft – Neue Stadtentwicklungsgebiete
  • Mobilität der Zukunft aktiv mobil – Selbstfahrende Fahrzeuge & zu Fuß
  • Nahmobilität: Zu Fuß / ÖV / Rad – Strategien für Ballungsräume / Mikro ÖV
  • Motivation zum Gehen – Schulstraßen – Ethik
  • Gestaltung & Sicherheit – Voraussetzungen für Alltagsbewegung
  • Begegnungszonen – lebenswerte Straßenräume innerorts, Smart Street Design

Falls Sie zu einem der oben genannten Themenbereiche ein/e interessante/s Projekt / Initiative / Strategie / Thema als ReferentIn bzw. ImpulsgeberIn vorstellen möchten (Plenum, Workshop bzw. Session und/oder “Speed-Dating”), ist bis zum 6.3.18 eine kurze Beschreibung (1 Seite, DIN A4-Format) einzureichen.

Konferenzformate:

  • Vorträge & Präsentationen
  • Workshops | Diskussionen | Sessions
  • Speed-Dating
  • Good-Practice | Austausch | Vernetzung
  • BürgerInnendialog
  • “Walk-Shops” (Rundgänge) & regionale Exkursionen

Zielgruppen:

  • Kommunale MultiplikatorInnen & EntscheidungsträgerInnen
  • Verwaltungen, Dienststellen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene
  • MultiplikatorInnen / ExpertInnen / AkteurInnen in den Bereichen:
    Verkehrs-, Stadt- und Raumplanung, Architektur, Forschung & Mobilität, Technologie & Innovation, Bildung, Gesundheit, Prävention, Sport
  • Privatwirtschaft und NGOs
  • Vertretungen von Fachverbänden
  • Mobilitätszentralen und andere intermediäre Einrichtungen
  • internationale Gäste & interessierte BürgerInnen

Die Konferenzgebühr richtet sich nach dem persönlichen Status; z.B. TeilnehmerIn, ReferentIn etc.

Vertiefende Informationen finden Sie hier und im Veranstaltungsflyer

Oct
15
Mon
2018
7th ISPAH Congress in partnership with HEPA Europe @ London (GBR)
Oct 15 – Oct 17 all-day

The 7th congress of the International Society for Physical Activity and Health [ISPAH] is organized in partnership with the European Network for the promotion of Health-Enhancing Physical Activity [HEPA] and will take place in the Queen Elizabeth II Centre (London / England) from 15th to 17th October 2018. The event is aimed at persons from research, politics and practice.

Main topics:

  • Addressing inequalities within and through physical activity
  • Evidence into policy and practice to achieve population change
  • Physical activity and the wider determinants of health

 

Abstract submissions should be made online until midnight (UK time) on 01st February 2018.
Deadline for symposium and satellite meeting applications is the 31st December 2017.

Further information can be found here

Nov
19
Mon
2018
Kongress „Urban Sport & Health“ – Sport, Bewegung und Gesundheit in der digitalisierten Stadt @ Berlin (GER)
Nov 19 – Nov 20 all-day

Der Kongress “Urban Sport & Health” findet am 19. und 20. November 2018 auf dem GLS Campus in Berlin statt. Er fokussiert die städtischen Herausforderungen und Potenziale für Sport, Bewegung und Gesundheit als Standortfaktoren und wichtige Bestandteile kommunaler Daseinsvorsorge. Daher richtet sich die Veranstaltung vorrangig an Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen.

Themenschwerpunkte:

  • Digitalisierung von “Urban Sport & Health”
  • Informationen und Empfehlungen zu aktuellen Strategieansätzen in der Bewegungsförderung
  • Verbesserung der ressortübergreifenden Zusammenarbeit
  • Erfahrungsaustausch

 

Die Website befindet sich im Aufbau…

Nov
26
Mon
2018
15th International Conference on Urban Health: Managing Urbanisation for Health – A priority for all nations @ Kampala (UGA)
Nov 26 – Nov 30 all-day

The SDGs and the New Urban Agenda have set a monumental task for the world, with a first-ever focus on the challenges and opportunities associated with urban areas. In developing economies, many urban challenges are compounded by the threat of climate change, by widespread informal settlements, and by the long-term health effects of the built environment. Across all nations, the challenge of effectively managing the process of urbanisation to prevent disease and improve health outcomes presents a critical challenge. Against this background the conference aims to bring together practitioners, academics, communities, and policymakers from all levels to share knowledge and learning from around the world.

Main topics:

  • The Governance of Complex Systems
  • Culture and Inclusivity
  • Disasters, Epidemics, and the Unexpected
  • Cities as Economic Engines
  • Monitoring and Evaluation of Urban Health Indicators
  • Safety, Security, and Justice
  • Spiritual Health in the City

Abstracts are invited on the conference themes for oral and poster presentations, pre-formed panels, workshops and special tracks at the conference. Deadline for abstract-submission: 14th May 2018

The participation fee depends onpersonal status and date of registration; early bird conditions are available up to 3rd September 2018.

Further information can be found here

Nov
28
Wed
2018
11th European Public Health (EPH) Conference – Winds of change: towards new ways of improving public health in Europe @ Ljubljana (SVN)
Nov 28 – Dec 1 all-day

The 11th EPH Conference aims to contribute to the improvement of public health in Europe by offering a means for exchanging information and a platform for debate to researchers, policy makers, and practitioners in the field of public health and health services research as well as public health training and education in Europe.

Conference venue: Cankarjev Dom (Cankar Centre).

Further informationto can be found here


EPH Conference is committed to reducing the environmental impact of the conference and finding ways to be more environmentally responsible (details).